Pay your workers – Mode-Workshop mit Theorie und Praxis

Haben Sie sich jemals gefragt, wie Ihre Kleidung hergestellt wird?

Haben Sie sich jemals gefragt, wie Ihre Kleidung hergestellt wird und unter welchen Bedingungen?
Wussten Sie, dass die Textilindustrie eine der Branchen ist, in der globale Ungerechtigkeiten und Kontinuitäten des Kolonialismus besonders deutlich werden?

Der Workshop zu den Lieferketten der Textilindustrie nimmt die Reise einer Jeans genauer unter die Lupe. Durch die Methode des globalen Lernens werden die verschiedenen Produktionsschritte einer Jeans erkundet und dabei die jeweiligen Problemlagen deutlich.
Doch damit nicht genug: Am Ende werden sich die Teilnehmenden auch praktisch mit Kleidung beschäftigen und alte Kleidungsstücke aufwerten und dabei lernen, wie man den Konsum nachhaltiger gestalten kann.

Dieser Workshop ist die perfekte Gelegenheit, um mehr über die globalen Auswirkungen der Textilindustrie zu erfahren und gemeinsam neue Wege zu finden, wie wir als Verbraucher*innen einen positiven Einfluss haben können. Bitte möglichst Kleidungsstücke zum Bearbeiten und Färben mitbringen. Die Referentin Henrike Kleingräber hat selbst auch schon einiges im Gepäck.

Geeignet für Erwachsene und Jugendliche ab 12. Klasse.

Die Teilnehmenden erkennen verstärkt globale Zusammenhänge bezogen auf Lieferketten. Historisch gewachsene Ungleichheiten werden sichtbarerer anhand des Beispiels der Textilindustrie. Selbstwirksamkeit der Teilnehmenden wird durch Handlungsoptionen und praktisches Tun gestärkt.

Im Rahmen der Reihe „Die Weltretter. Nachhaltigkeit vor Ort“, in Kooperation mit der VHS Hagen und dem Hagener Heimatbund.

 

Details

Einlass
18:45 Uhr
Beginn
19:00 Uhr
Dauer
2,5 Stunden
Kosten
Pay what you want

Kontakt

Anmeldung
VHS Hagen
02331/2073622
vhs@stadt-hagen.de oder
www.vhs-hagen.de
Kurs: 1425B

Telefon
02331/21410
E-Mail
info@allerwelthaus.org

Social Media

Veranstaltungsort

Adresse: AllerWelthaus, Potthofstr. 22, 58095 Hagen

Allerwelthaus

Wir verstehen uns ;-)

Hier kannst du das AllerWeltHaus und unsere Arbeit auf folgenden Sprachen kennenlernen:

Arabisch, bulgarisch, englisch, französisch, griechisch, italienisch, polnisch, portugiesisch, rumänisch, russisch, spanisch, türkisch.